Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Wenige Landwirtschaftsbetriebe werden immer größer

Agrar Wenige Landwirtschaftsbetriebe werden immer größer

Die Zahl der Bauernhöfe in Hessen geht weiter zurück, wenn auch langsamer. Rund 16 300 landwirtschaftliche Betriebe führt die Statistik zum 1. März 2016 auf.

Wiesbaden. Das sind 1500 weniger als vor sechs Jahren. Wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden am Dienstag weiter mitteilte, verlangsamt sich jedoch das Höfesterben. Während in den Jahren 1999 bis 2007 im Durchschnitt jährlich knapp 550 Bauern ihren Hof aufgaben, waren es von 2010 bis 2016 rund 220 Betriebe im Jahr.

Laut Statistik werden wenige Betriebe immer größer. Rund 500 Höfe bewirtschaften demnach Flächen von mehr als 200 Hektar. Insgesamt umfasst die landwirtschaftliche Nutzfläche rund 767 500 Hektar.

Von den knapp 16 300 Betrieben bewirtschaften rund 12 Prozent ihr Grünland entsprechend den Richtlinien des ökologischen Landbaus. Damit wuchs diese Fläche seit 2010 um 18 000 Hektar auf 90 700 Hektar. Dagegen verdienen immer weniger Bauern ihr Geld mit Viehzucht. Im Vergleich zu 2010 gaben gut 2200 Betriebe die Schweinehaltung und 1500 Betriebe die Rinderhaltung auf.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft