Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Vonovia hält an Übernahmeplänen fest

Immobilien Vonovia hält an Übernahmeplänen fest

Der Immobilienkonzern Vonovia hält an seinen Plänen zur Übernahme des Konkurrenten Deutsche Wohnen trotz der Abwehrversuche der Frankfurter fest. Vonovia-Chef Rolf Buch sagte am Montag auf einer außerordentlichen Hauptversammlung des Immobilienriesen in Düsseldorf, der Zusammenschluss mache auch dann noch Sinn, wenn die Deutsche Wohnen ein milliardenschweres Immobilienpaket des Rivalen Patrizia übernehme.

Voriger Artikel
Verdi will mit Streiks das Amazon-Weihnachtsgeschäft stören
Nächster Artikel
Sehr hohe Arbeitskräftenachfrage im November

Vonovia hält an seinen Plänen zur Übernahme des Konkurrenten fest.

Quelle: Roland Weihrauch/dpa

Düsseldorf/Frankfurt. Buch appellierte an die Aktionäre, der zur Übernahme der Deutsche Wohnen notwendigen Kapitalerhöhung zuzustimmen. Nötig ist eine Mehrheit von 75 Prozent.

Die Deutsche Wohnen hatte am Freitag für eine Überraschung gesorgt. Das Unternehmen kauft für rund 1,2 Milliarden Euro mehr als 10 000 Wohnungen vom kleineren Rivalen Patrizia. Das hätte Auswirkungen auf die Übernahmepläne der Vonovia haben können. Denn der Konzern hatte deutlich gemacht, dass er sich bei großen Zukäufen der Deutsche Wohnen einen Rücktritt vom Kaufangebot vorbehalte. Doch seien die Akquisitionskriterien der Vonovia auch nach dem überraschenden Deal erfüllt, sagte Buch.

Bei Zustimmung der Aktionäre will Vonovia den Aktionären der Deutsche Wohnen schon Anfang Dezember ein Übernahmeangebot vorlegen. Das Management der Deutsche Wohnen lehnt die rund 14 Milliarden Euro teure Offerte allerdings vehement ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr