Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Verdi ruft wieder zum Streik bei Amazon auf

Streiks Verdi ruft wieder zum Streik bei Amazon auf

Die Gewerkschaft Verdi hat für Montag erneut zu Streiks beim Online-Versandhändler Amazon in Bad Hersfeld aufgerufen. "Am Brückentag vor dem Reformationstag ist mit einem erhöhten Arbeitsvolumen zu rechnen", erklärte die Gewerkschaft am Sonntagabend.

Voriger Artikel
Wegen Halloween: Bauern setzen verstärkt auf Kürbisse
Nächster Artikel
Mieten erneut teurer: Inflation im Oktober bei 1,6 Prozent

Logo von Verdi und Schriftzug «Warnstreik».

Quelle: Stefan Sauer/Archiv

Bad Hersfeld. Sie gehe davon aus, dass der Streik zu entsprechenden Verzögerungen der Betriebsabläufe führen werde. Es werde mit einer Beteiligung von rund 400 Mitarbeitern gerechnet. Verdi fordert die Anerkennung des Branchentarifvertrags für den Einzel- und Versandhandel. Deshalb gibt es seit 2013 immer wieder Streiks.

Amazon verfügt über 31 Versandzentren in sieben Ländern, allein in Deutschland sind es neun Logistikzentren. Der größte liegt im hessischen Bad Hersfeld mit zwei Warenlagern. Amazon beschäftigt nach eigenen Angaben in Deutschland rund 14 500 festangestellte Mitarbeiter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr