Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Verbraucherzentrale: "Marktwächter" für Grauen Kapitalmarkt

Verbraucher Verbraucherzentrale: "Marktwächter" für Grauen Kapitalmarkt

Die Verbraucherzentrale Hessen (VZH) will als "Marktwächter" bundesweit den sogenannten Grauen Kapitalmarkt unter die Lupe nehmen. Informationen über auffällige Firmen und Beschwerden von Verbrauchern sollen dort künftig zentral gesammelt und ausgewertet werden.

Voriger Artikel
Brisante E-Mail im Deutsche-Bank-Prozess
Nächster Artikel
DSV-Gruppe kauft Kartenzahlungsspezialisten B+S Card Service ganz

Die Verbraucherzentrale Hessen will den Grauen Kapitalmarkt untersuchen.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Auf dem kaum regulierten Grauen Kapitalmarkt tummeln sich nach Angaben von VZH-Experten zahlreiche Anbieter geschlossener Fonds, die etwa Investitionen in Wald anbieten - in Waldstücke, einzelne Bäume oder Holz. "Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt", sagt VZH-Projektleiter Wolf Brandes. Solche Investments in Wald halten Kritiker gerade für Kleinanleger für hochspekulativ und riskant.

Mit seinem Team aus fünf Mitarbeitern hat Brandes damit begonnen, den Markt systematisch zu untersuchen. Ziel sei es, eine Art Frühwarnsystem aufzubauen, damit Verbraucher gar nicht erst auf unseriöse Anbieter hereinfallen. Ein Internet-Portal zu dem Thema soll Ende dieses Jahres online gehen.

Wegen der derzeit extrem niedrigen Sparzinsen seien Verbraucher besonders anfällig für Angebote des Grauen Marktes mit häufig hohen Zinsversprechungen, erklärt Ulrich Kelber, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverbraucherministerium. Die Erkenntnisse der "Marktwächter" könnten dabei helfen, Weichen zu stellen, um unlautere Praktiken zu unterbinden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr