Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Umfrage: Einkaufen per Smartphone wird immer beliebter

Handel Umfrage: Einkaufen per Smartphone wird immer beliebter

In Deutschland wird immer mehr per Smartphone eingekauft. Nach einer Umfrage der Unternehmensberatung PwC benutzten 2015 bereits mehr als ein Drittel (35 Prozent) der Online-Shopper mindestens einmal monatlich ihr Handy, um Bestellungen aufzugeben.

Voriger Artikel
Experten warnen vor Kettenreaktion durch VW-Zuliefererstreit
Nächster Artikel
Spanische Azubis beenden Ausbildung in Willingen

Eine Frau bedient die Smartphone-App eines Onlinehändlers.

Quelle: Sebastian Gollnow/Archiv

Frankfurt/Main. Zum Vergleich: Im Jahr 2012 machte das nur gut jeder Zehnte. Gleichzeitig sank die Zahl der Konsumenten, die noch nie mobil eingekauft haben, von 70 auf 48 Prozent.

Skeptisch sind die deutschen Konsumenten der Studie "Total Retail 2016" zufolge dagegen nach wie vor beim Bezahlen per Smartphone. Sie zahlen lieber bar (80 Prozent), mit EC-Karte (69 Prozent) oder auf Rechnung (50 Prozent). Nur 6 Prozent der Befragten wählten das Smartphone als bevorzugtes Zahlungsinstrument. Ein wichtiger Grund dafür ist die Sorge um den Schutz der persönlichen Daten: Fast zwei Drittel der Befragten gab an, dass sie fürchteten, ihre Kontodaten könnten auf dem Smartphone gehackt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr