Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Trotz Lufthansa-Streiks etwas mehr Passagiere am Flughafen Frankfurt

Luftverkehr Trotz Lufthansa-Streiks etwas mehr Passagiere am Flughafen Frankfurt

Der Streik der Lufthansa-Piloten hat den Frankfurter Flughafen im April einiges an Geschäft gekostet. Profitieren konnte der Airport-Betreiber Fraport dagegen vom späten Osterfest.

Voriger Artikel
Stefan Körzell in DGB-Bundesvorstand gewählt
Nächster Artikel
Lufthansa gründet große Teile des Bodenpersonals aus

Das Logo des Flughafenbetreibers Fraport.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt/Main. So legte die Zahl der Fluggäste trotz 2160 Flugausfällen infolge des Streiks leicht zu. Sie sei um 0,9 Prozent auf knapp 4,71 Millionen gestiegen, teilte Fraport am Dienstag in Frankfurt mit. Von den Ausfällen seien 250 000 Passagiere betroffen gewesen. Beim Frachtgeschäft drückte der Streik auf die umgeschlagenen Mengen. Das Cargo-Volumen sei um 1,2 Prozent auf 171 909 Tonnen gesunken.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr