Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Trockener Spätsommer schlecht für Zuckerrübenbauern

Agrar Trockener Spätsommer schlecht für Zuckerrübenbauern

Wegen des trockenen Spätsommers haben die Zuckerrübenbauern in Rheinland-Pfalz und Südhessen ihre Ernteprognose gesenkt. "Es hat durch die Trockenheit nicht den Zuwachs gegeben, der normalerweise zu dieser Jahreszeit möglich wäre", sagte der Geschäftsführer des Verbandes der Hessisch-Pfälzischen Zuckerrübenanbauer, Christian Lang, der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Vorerst kein Ufo-Streik bei Eurowings: Neue Gespräche
Nächster Artikel
Weiter Investor für Hahn gesucht

Zuckerrüben liegen nach der Ernte auf einem Haufen.

Quelle: Philipp Schulze/Archiv

Worms. Die Landwirte rechnen aber nach wie vor mit einer überdurchschnittlichen Ausbeute von rund 76 Tonnen je Hektar. Im langjährigen Mittel holen die Bauern in Südhessen, der Pfalz und Rheinhessen 69 Tonnen Rüben aus dem Boden.

Dass die Situation noch besser wird, hält Lang für unwahrscheinlich. Inzwischen sei es zwar feuchter, aber zu kalt für weitere Zuwächse. Die Ernte soll noch bis Weihnachten dauern. Jeder Deutsche verzehrt pro Jahr rund 18 bis 20 Kilo Haushaltszucker - meist in Form von Getränken oder Süßwaren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr