Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Teilgeständnis: Steuerbetrug-Prozess mit Umweltzertifikaten

Prozesse Teilgeständnis: Steuerbetrug-Prozess mit Umweltzertifikaten

Mit einem Teilgeständnis des Angeklagten hat in Frankfurt ein Prozess um Steuerbetrügereien mit Umweltzertifikaten (CO2-Zertifikaten) begonnen. Der 58-Jährige räumte am Mittwoch vor dem Landgericht ein, in größerem Umfang Investoren für die Beteiligung an Umsatzsteuerkarussellen gewonnen zu haben.

Voriger Artikel
Hessische Chemie erwartet 2016 kaum mehr als Stagnation
Nächster Artikel
Kontaktloses Bezahlen mit Girocard: Kassel wird Testlabor

Teilgeständnis im Prozess um Steuerbetrug.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Er habe aber in der Gruppe bereits verurteilter Mittäter nicht die Hauptrolle gespielt, wie ihm in der Anklage vorgeworfen wird.

Die Betrügereien sollen dem deutschen Fiskus laut Anklage einen Schaden von 136 Millionen Euro verursacht haben. Insgesamt soll in dem Komplex ein Steuerschaden 850 Millionen auf das Konto der Betrüger gehen. Der Angeklagte war vor knapp zwei Jahren in Las Vegas am Rande einer Boxveranstaltung festgenommen worden und saß bis zum Herbst vergangenen Jahres in Auslieferungshaft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr