Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Suche nach Erdöl in Hessen erfolgreich: Fördertest geplant

Energie Suche nach Erdöl in Hessen erfolgreich: Fördertest geplant

Nach mehr als 20 Jahren Pause könnte in Hessen wieder Erdöl sprudeln. Eine Probebohrung der Firma Rhein Petroleum in Riedstadt-Goddelau in der Nähe von Darmstadt war erfolgreich, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Voriger Artikel
Zahl der Arbeitslosen in Hessen im März weiter gesunken
Nächster Artikel
Gewerkschaft setzt Streik bei Amazon fort

Probebohrung im Süden von Hessen war erfolgreich.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Riedstadt. In einer Tiefe von rund 1700 Metern seien mehrere Kubikmeter von "hervorragender Qualität" gewonnen worden. "Wir wurden exakt an der Stelle fündig, die wir aufgrund unserer Seismik-Kampagne als vielversprechend definiert hatten", sagte der Geschäftsführer der Rhein Petroleum GmbH (Heidelberg), Michael Suana. Die Probebohrung hatte vor mehreren Wochen begonnen.

Ob sich eine Erdöl-Förderung tatsächlich lohnt, muss noch entschieden werden. Im Sommer soll ein Fördertest beginnen. Über mehrere Monate hinweg wird geprüft, wie viel Öl sich im Untergrund befindet. Es kommt aber nicht nur auf die Menge an, sondern auch auf den Ölpreis, der erzielt werden könnte sowie auf die Kosten der Förderung. Eignen könnte sich das Öl den Angaben zufolge aufgrund seiner Qualität für die industrielle Weiterverarbeitung, etwa für pharmazeutische Produkte.

In dieser Gegend war von 1952 bis 1994 schon einmal Erdöl gefördert worden, bis es sich nicht mehr rentierte. In den 42 Jahren wurden laut Landesamt für Umwelt und Geologie rund eine Million Tonnen nach oben geholt. Zum Vergleich: In Deutschland wurden 2013 rund 2,64 Millionen Tonnen gefördert, weltweit 4202 Millionen Tonnen.

Unweit der erfolgreichen Probebohrung hat Rhein Petroleum noch an zwei anderen Stellen Erdöl entdeckt, unter anderem in Riedstadt-Crumstadt. Mit der Förderung wurde erst einmal abgewartet, um die Ergebnisse der weiteren Suche abzuwarten.

Das Unternehmen hatte zwischen Oktober 2011 und März 2012 auf einer Fläche von rund 245 Quadratkilometern den Untergrund im hessischen Ried mit seismischen Messungen untersucht. "Der Erdölfund in Riedstadt ist für Rhein Petroleum ein wichtiger Meilenstein und das Ergebnis einer vierjährigen Arbeit", sagte Suana.

Die Kommunen rund um die Bohrungen sehen einer Erdölförderung gespannt entgegen. Aber es gibt auch Kritiker. Die Umweltschutzorganisation BUND ist gegen eine Ölförderung. Fossile Brennstoffe würden nicht gebraucht, stattdessen regenerative Energien.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr