Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Studie: Hessen bei der Weiterbildung an der Spitze

Bildung Studie: Hessen bei der Weiterbildung an der Spitze

Bei der Weiterbildung liegt Hessen einer Studie zufolge bundesweit an der Spitze. Jeder sechste Bürger ab 25 Jahren bilde sich mindestens einmal pro Jahr beruflich wie allgemein weiter, teilte die Bertelsmann-Stiftung (Gütersloh) am Mittwoch mit.

Darmstadt/Gütersloh. Mit 16,0 Prozent liege die Weiterbildungsquote so hoch wie in keinem anderen Bundesland. Der Bundesdurchschnitt betrage 13,5 Prozent. Die Untersuchung zeige, dass sich sowohl die Qualifikationen der Bevölkerung als auch die Wirtschaftskraft vor Ort positiv auswirken.

Allerdings gibt es regional größere Unterschiede. Von den fünf sogenannten Raumordnungsregionen in Hessen liegen vier über dem Bundesdurchschnitt von 13,5 Prozent, nur eine darunter. Die beiden stärksten Regionen sind Mittelhessen (17,8 Prozent) und Starkenburg im Süden (16,8 Prozent). Die niedrigsten Teilnahmequoten gibt es in Nordhessen (13,9 Prozent) und in Osthessen (11,5 Prozent).

Basis der Studie sind Zahlen des Mikrozensus von 2007 bis 2012, bei dem pro Jahr bundesweit rund 800 000 Deutsche befragt wurden. Auch in den Bundesländern sollten die Daten von etwa einem Prozent der Wohnbevölkerung herangezogen werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft