Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Stada trennt sich von langjährigem Chef Retzlaff

Pharma Stada trennt sich von langjährigem Chef Retzlaff

Der Pharmahersteller Stada hat sich von seinem langjährigen Vorstandschef Hartmut Retzlaff getrennt. Der 62 Jahre alte Manager hatte schon seit Juni seine Geschäfte ruhen lassen und dafür gesundheitliche Probleme angeführt.

Voriger Artikel
Tourismus in Hessen auf Rekordkurs: Übernachtungshöchststand
Nächster Artikel
Amazon sucht 13 000 Saisonarbeitskräfte für Weihnachten

Hartmut Retzlaff, Vorstandsvorsitzender des Pharmakonzerns Stada.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Bad Vilbel. Der MDax-Konzern steht andererseits unter dem Druck mehrerer Großaktionäre, die Retzlaff und seine Unternehmensführung in den vergangenen Monaten scharf kritisiert hatten und einen Kurswechsel verlangen. Man habe das Anstellungsverhältnis "auf Grund persönlicher Umstände einvernehmlich" beendet, teilte das Unternehmen am Montag in Bad Vilbel bei Frankfurt mit. Bis zum Jahresende wird Retzlaff von seinen Aufgaben freigestellt und erhält eine Abfindung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr