Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Spargelbauern zur Halbzeit zufrieden: Kürzere Saison erwartet

Agrar Spargelbauern zur Halbzeit zufrieden: Kürzere Saison erwartet

Die Bauern in Hessen sind zur Halbzeit der Spargelsaison mit dem Verlauf weitgehend zufrieden. "Wir haben ein normales, etwas spätes Jahr", sagte der Vorsitzende des Arbeitskreises Spargel Südhessen, Rolf Meinhardt, der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Konjunkturbericht für die Handwerksbranche wird vorgestellt
Nächster Artikel
Gründerwerkstatt für Menschen mit Migrationshintergrund

Ein Arbeiter sticht Spargel auf einem Feld.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt. Der Anfang sei etwas zögerlich verlaufen, vor allem wegen der kalten Nächte. Inzwischen sei aber relativ viel Spargel auf dem Markt, die Qualität sei gut und auch das Wetter spiele bei der Ernte mit. Auch mit der Nachfrage zeigte sich Meinhardt zufrieden.

Der seit Jahresbeginn gültige gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro habe dazu geführt, dass die Löhne um 20 bis 30 Prozent angestiegen seien. Im Direktverkauf müsse man dies an die Kunden weitergeben, doch bei den Discountern sei dies nicht möglich, sagte Meinhardt. Für ihn und andere Bauern bedeute das, dass man die Flächen früher aus der Produktion nehmen werde, weil sich die Ernte ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr rechne.

Die Spargelsaison wurde in Hessen am 26. März von Landwirtschaftsministerin Priska Hinz (Grüne) offiziell eröffnet. Sie endet traditionell mit dem Johannistag am 24. Juni.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr