Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Spanische Azubis in Hessen - Einige mit Heimweh zurück

Arbeitsmarkt Spanische Azubis in Hessen - Einige mit Heimweh zurück

Vor einem Jahr haben knapp zwei Dutzend junge Spanier im nordhessischen Willingen ihre Ausbildung in der Gastronomie begonnen. Für die Hotels und Azubis sei es eine Win-Win-Situation, sagt Dieter Pollack von der Wirtschaftsförderung der Gemeinde Willingen, der das Projekt mit auf den Weg gebracht hat.

Voriger Artikel
Fachkongress zur Arbeitssicherheit beginnt
Nächster Artikel
Kein Schmiergeld-Prozess wegen Haubitzen-Deals von KMW

Ein Lehrling aus Spanien.

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Willingen. Grund für die Aktion war, dass die Spanier in ihrer Heimat keine Arbeit fanden, in Willingen es aber zu wenig Bewerber für die angebotenen Ausbildungsplätze gab.

Allerdings hätten die jungen Spanier zu wenig Vorbereitungszeit gehabt, moniert Pollack. "Die Sprache ist immer noch ein Problem." Dies soll bei nächsten Jahrgang nun besser werden, der im September startet. Auch die Handwerkskammern Wiesbaden und Frankfurt/Rhein-Main betreuen spanische Azubis. Einige sind auch hier abgesprungen, meist wegen Heimweh. Die Kammern sehen das Projekt dennoch als Erfolg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr