Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Schwierige Wirtschaftslage: Leifheit verfehlt Umsatzziel

Konsumgüter Schwierige Wirtschaftslage: Leifheit verfehlt Umsatzziel

Wegen der schwierigen Wirtschaftslage in einigen Ländern Europas hat der Hauswarenhersteller Leifheit sein Umsatzziel verfehlt. Negativ auf das Geschäft etwa mit Wäschespinnen habe sich auch die bis ins Frühjahr kalte Witterung ausgewirkt, teilte das Unternehmen aus Nassau am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Verdi: Häufige Streiks am Flughafen Folge der Privatisierung
Nächster Artikel
Messe: Effizienz bei Energiewende nicht vernachlässigen

Leifheit-Unternehmenschef Thomas Radke.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Nassau. Zu Buche stand letztlich ein konzernweites Umsatzplus von 1,0 Prozent auf 219,5 Millionen Euro. Angepeilt worden war ein Anstieg um zwei bis vier Prozent. Das operative Ergebnis (Ebit) kletterte um 15,2 Prozent auf 14,9 Millionen Euro. Die Dividende will Leifheit von zuletzt 1,50 auf 1,65 Euro je Aktie erhöhen. Im laufenden Jahr sollen der Umsatz und das Ebit stabil gehalten werden.

"Wir werden das Markengeschäft in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten stellen", sagte der neue Vorstandsvorsitzende Thomas Radke am Donnerstag nach einer Mitteilung bei der Vorstellung des Jahresfinanzberichts 2013 in Frankfurt. Das Markengeschäft umfasst die Leifheit-Haushaltsprodukte sowie Waagen der Marke Soehnle. Die Nassauer wollen sich auf bestehenden Märkte fokussieren, die Präsenz in der Türkei stärken sowie das Online-Geschäft vorantreiben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr