Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
SMA Solar macht Hoffnung auf Trendwende: Prognose erhöht

Energie SMA Solar macht Hoffnung auf Trendwende: Prognose erhöht

Mit einem kräftigen Plus hat die Börse am Freitag auf die erhöhte Prognose des angeschlagenen Solartechnikherstellers SMA Solar reagiert. Nach einer überraschend starken ersten Jahreshälfte hatte das TecDax-Unternehmen aus Niestetal bei Kassel am Donnerstag seine Prognose für 2015 erhöht.

Voriger Artikel
Neue Präsidentin der Weltweinorganisation aus dem Rheingau
Nächster Artikel
Restani wird neuer Vorstandschef der Frankfurter Sparkasse

Börse reagiert mit Plus auf erhöhte Prognose von SMA Solar.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Niestetal. An der Börse wächst die Hoffnung auf ein Ende der Talfahrt des Unternehmens - Aktien des Wechselrichterherstellers schossen am Freitagvormittag mehr als 20 Prozent nach oben.

"Die weltweite Nachfrage nach Photovoltaik-Wechselrichtern hat sich 2015 besser entwickelt als von uns zunächst erwartet", sagte Vorstandschef Pierre-Pascal Urbon. Ein hoher Auftragsbestand sei ein weiterer Grund für Optimismus. Zudem zahlt sich der Abbau von Arbeitsplätzen aus. 1600 der zuvor 5000 Stellen sollen 2015 gestrichen werden.

Im ersten Halbjahr 2015 erzielte SMA Solar demnach voraussichtlich mehr als 420 Millionen Euro Umsatz, der operative Verlust lag bei rund 15 Millionen Euro. Beim operativen Ergebnis könnte SMA nach Erwartung des Vorstands nun im günstigsten Fall aus dem Verlustbereich gelangen. Zuvor war ein Minus von bis zu 60 Millionen Euro erwartet worden. Der Vorstand rechnet nun mit bis zu 850 Millionen Euro Umsatz statt bis zu 770 Millionen Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr