Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
SGL Carbon will mit Kapitalerhöhung Finanzpolster aufbessern

Chemie SGL Carbon will mit Kapitalerhöhung Finanzpolster aufbessern

Der angeschlagene Kohlefaserspezialist SGL Carbon will mit einer Kapitalerhöhung sein Finanzpolster aufbessern. Für je 25 alte Aktien sollen Aktionäre sieben neue Papiere erwerben können, die SGL zum Preis von 13,25 Euro ausgeben will, wie das SDax-Unternehmen am Montag mitteilte.

Voriger Artikel
Chinesischer Daunen-Verarbeiter startet an Frankfurter Börse
Nächster Artikel
Pilotenstreik: Lufthansa arbeitet mit Hochdruck an Sonderflugplan

SGL Carbon will die Bilanz stärken.

Quelle: Tobias Hase/Archiv

Wiesbaden. Insgesamt sollen knapp 20,2 Millionen neue Anteilsscheine verkauft werden, womit SGL brutto bis zu 267,4 Millionen Euro einnehmen will. Nach eigenen Angaben will das Management um Vorstandschef Jürgen Köhler mit dem Geld Schulden zurückzahlen und die Bilanz stärken.

Die Großaktionäre BMW und Volkswagen sowie der Finanzinvestor Skion beteiligen sich laut Mitteilung im Umfang ihres jeweiligen Anteils an der Kapitalerhöhung. BMW hält inklusive der Anteile von Großaktionärin Susanne Klatten fast 44 Prozent an dem Unternehmen, VW knapp ein Zehntel. Seit geraumer Zeit steht das Unternehmen wegen sinkender Preise bei Graphitelektroden unter Druck. Im ersten Halbjahr war der operative Verlust auf fast 19 Millionen Euro angeschwollen - das Unternehmen forcierte deswegen seinen eingeschlagenen Sparkurs.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr