Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ryanair weist Vorwürfe zu Sozialdumping zurück

Luftverkehr Ryanair weist Vorwürfe zu Sozialdumping zurück

Die Fluggesellschaft Ryanair hat Vorwürfe zu schlechten Arbeitsbedingungen ihres fliegenden Personals zurückgewiesen. Insbesondere der Markt für Piloten sei hochreguliert und internationalisiert, sagte der Airline-Personalchef Eddie Wilson der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag in Frankfurt.

Voriger Artikel
Verbraucherschützer warnen vor Puppen mit Internetanbindung
Nächster Artikel
Deutsche werden 2017 mehr Geld zur Verfügung haben

Eine Maschine von Ryanair in Frankfurt am Main.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Letztlich könnten sich Piloten weltweit ihre Arbeitsstelle aussuchen. "Wir brauchen und haben attraktive Arbeitsbedingungen, damit die Leute überhaupt zu uns kommen."

Sowohl die deutschen Luftverkehrsgewerkschaften Ufo und Vereinigung Cockpit als auch hessische Landtagsabgeordnete haben der Billig-Fluggesellschaft vorgeworfen, ihre Kostenvorteile auch zulasten des Personals zu erreichen. Ryanair will vom kommenden Frühjahr an auch ab Frankfurt starten und erhält dafür Gebührenrabatte vom Flughafenbetreiber Fraport.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr