Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Regionalverkehr von ICE-Sperrung nicht betroffen

Verkehr Regionalverkehr von ICE-Sperrung nicht betroffen

Von der Sperrung der ICE-Strecke zwischen Hannover und Kassel ist der hessische Regionalverkehr nicht betroffen. Das sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Frankfurt am Freitag.

Voriger Artikel
Spargel-Saison: Offizielle Start im April
Nächster Artikel
Kassel Airport wird drei Jahre alt

Zwei ICE-Züge fahren in Kassel aneinander vorbei.

Quelle: Uwe Zucchi

Frankfurt/Main. Wie sich die Bauarbeiten auf den Fernverkehr in Hessen auswirkt, sei derzeit nicht im Detail bekannt. Durch Hessen fahren täglich Dutzende ICE-Züge.

Vom 23. April an müssen zwischen Hannover und Kassel wegen Bauarbeiten täglich 160 Züge umgeleitet werden. Bis zum 8. Mai will die Bahn die Strecke komplett sperren, um Schotter zu erneuern.

Der Fahrgastverband Pro Bahn kritisierte die späte Information der Bahn. Das Problem sei keinesfalls überraschend aufgetreten: Schon Mitte der 1990er Jahre sei bekannt gewesen, dass der Schotter nicht ewig halte, sagte Wilfried Staub von Pro Bahn Rhein-Main. "Eigentlich hätte man viel früher reagieren können und müssen."

Nach den Erwartungen Staubs wird durch die Verzögerungen im Ablauf voraussichtlich jeder zehnte ICE ausfallen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr