Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Proteste bei Tarifauftakt der Metall- und Elektroindustrie

Tarife Proteste bei Tarifauftakt der Metall- und Elektroindustrie

Begleitet von einer Kundgebung mit rund 1000 Teilnehmern haben in Darmstadt die Tarifgespräche für die Metall- und Elektroindustrie im Gebiet Mitte begonnen. In den Verhandlungen zwischen IG Metall und den Arbeitgebern geht es um die Gehälter und Arbeitsbedingungen von rund 400 000 Beschäftigten.

Darmstadt. Die Gewerkschaft fordert auch in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland für eine Laufzeit von zwölf Monaten 5,5 Prozent mehr Geld, eine Neuregelung der Altersteilzeit sowie erstmals flächendeckend einen Rechtsanspruch auf Weiterbildung.

Die Gespräche sollten nicht allzu lange dauern und dann vertagt werden. Die Friedenspflicht endet am 28. Januar. Am Freitag begannen auch Verhandlungen für die rund 140 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie im Norden. Den bundesweiten Auftakt haben am Mittwoch die Bezirke Bayern und Baden-Württemberg gemacht. Die Gespräche sind ohne Ergebnis vertagt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft