Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Pilotenstreik bei Germanwings begonnen

Luftverkehr Pilotenstreik bei Germanwings begonnen

Bei der Lufthansa-Tochter Germanwings hat am Freitagmorgen der angekündigte Pilotenstreik begonnen. Von dem Ausstand, der bis 12.00 Uhr andauern soll, sind vor allem Inlandsflüge betroffen.

Voriger Artikel
Fischerei-Verband beklagt niedrige Preise und geringe Gewinne
Nächster Artikel
DZ Bank will Rekordergebnis des Vorjahres halten

Flugzeuge von Germanwings bleiben am Boden.

Quelle: Henning Kaiser

Köln/Düsseldorf. Hingegen sollen die Verbindungen in Urlaubsgebiete stattfinden. Bis zu 15 000 Passagiere können nach Angaben von Germanwings ihren Flug voraussichtlich nicht antreten. Besonders betroffen sind die Airports in Köln und Stuttgart. Aber auch in Düsseldorf, Berlin, Hannover, Hamburg und Dortmund werden Flüge gestrichen. Am Donnerstag waren die Gespräche zwischen Lufthansa und der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit über die Übergangsrente für Flugkapitäne gescheitert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr