Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Opel will bei Nutzfahrzeugen angreifen

Auto Opel will bei Nutzfahrzeugen angreifen

Nach der Modelloffensive bei Pkw will der Autobauer Opel nun auch sein Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen vorantreiben. "Bis 2022 wollen wir unsere Combo-, Vivaro- und Movano-Verkäufe um knapp 80 Prozent erhöhen.

Voriger Artikel
Vier-Länder-Projekt: Umweltministerium will Streuobstwiesen erhalten
Nächster Artikel
Hessen will Tourismus in ländlichen Regionen ankurbeln

Opel will Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen vorantreiben.

Quelle: O.Berg/Archiv

Rüsselsheim. Das bedeutet in Stückzahlen von rund 83 000 Fahrzeugen in 2013 auf rund 150 000 Einheiten im Jahr 2022", sagte Opel-Vertriebsvorstand Peter Christian Küspert der dpa in Frankfurt. Eine neue europaweite Organisation unter Führung von Ex-Chevrolet-Deutschland-Chef Steffen Raschig soll das Nutzfahrzeuggeschäft in Schwung bringen. Raschig wird sein Amt am 1. Mai antreten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr