Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Opel steigert Absatz trotz Rückzugs aus Russland

Auto Opel steigert Absatz trotz Rückzugs aus Russland

Trotz des Rückzugs aus Russland verkauft der Autobauer Opel mehr Neuwagen als im Vorjahr. In den ersten neun Monaten des Jahres stieg der Absatz um vier Prozent auf rund 850 000 Neuwagen, wie die Opel Gruppe am Donnerstag nach vorläufigen Zahlen in Rüsselsheim berichtete.

Voriger Artikel
Deutsche-Bank-Mitarbeiter müssen sich auf sinkende Boni einstellen
Nächster Artikel
Schaeffler geht an die Börse: Am Freitag erster Handelstag

Der Autohersteller ist zuversichtlich.

Quelle: Jens Wolf/Archiv

Rüsselsheim. Der Marktanteil sei leicht auf 5,87 Prozent gestiegen. "Wir sind auch für die kommenden Monate zuversichtlich", sagte Verkaufschef Peter Christian Küspert. Denn nachdem sich bisher vor allem der kompakte SUV Mokka gut verkaufe, kommt im Oktober der neue Astra. Das Modell ist neben dem Corsa der wichtigste Verkaufsschlager der Rüsselsheimer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr