Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Opel feiert 150 Jahre Ausbildung

Auto Opel feiert 150 Jahre Ausbildung

Als einer der ältesten Ausbildungsbetriebe Deutschlands hat der Autobauer Opel am Dienstag Jubiläum gefeiert: In den vergangenen 150 Jahren sind in Rüsselsheim und anderen Standorten mehr als 25 000 Lehrlinge ausgebildet worden.

Voriger Artikel
K+S bleibt auf Kurs
Nächster Artikel
SMA Solar gibt Aufschluss über Geschäftsentwicklung im ersten Quartal

Opel bildete bisher mehr als 25 000 Lehrlinge aus.

Quelle: R. Schlesinger/Archiv

Rüsselsheim. "Wir sind stolz auf diese große Tradition", sagte Opel-Chef Karl Thomas Neumann bei einer Feier im Opel-Bildungszentrum im Beisein von Ex-Bundesarbeitsminister Norbert Blüm, der zu den bekanntesten Opel-Azubis gehören dürfte.

Bei Opel startete 1865 und damit drei Jahre nach der Unternehmensgründung der erste Auszubildende seine Lehre. Gesamtbetriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug sagte: "Die Ausbildung bei Opel verfolgt nicht nur einen betrieblichen Zweck. Es geht auch darum, jungen Menschen die Chancen auf Teilhabe zu geben." In den vergangenen beiden Jahren sei den 300 ausgelernten Kollegen eine unbefristete Übernahme ermöglicht worden.

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) lobte das System der dualen Ausbildung in Deutschland: "Das ist die Stärke Deutschlands, die nirgendwo sonst auf der Welt zu finden ist." Zuvor hatten Neumann und Schäfer-Klug angekündigt, junge Menschen auch in anderen europäischen Opel-Werken nach diesem System, das die Ausbildung in Schule und Betrieb vereint, fit für das Berufsleben machen zu wollen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr