Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Opel baut Entwicklungszentrum für Motoren am Stammsitz Rüsselsheim

Auto Opel baut Entwicklungszentrum für Motoren am Stammsitz Rüsselsheim

Opel-Chef Karl-Thomas Neumann hat am Montag den Startschuss für den Bau eines Test- und Entwicklungszentrums für Motoren am Stammsitz Rüsselsheim gegeben. Für 210 Millionen Euro entsteht ein siebenstöckiger Gebäudekomplex, in dem Ingenieure und Techniker von 2017 an sparsame Triebwerke entwickeln sollen.

Voriger Artikel
Zeitung Commerzbank entlässt Mitarbeiter wegen Iran-Geschäften
Nächster Artikel
Software AG kappt Jahresprognose nach schwachem zweiten Quartal

Vorstandsvorsitzender Karl-Thomas Neumann.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Rüsselsheim. Das ist die größte Gebäudeinvestition an dem Standort seit der Einweihung des Produktionswerkes im Jahr 2002. "Mit dem Investment zeigen wir ganz klar: Opel ist wieder da. Opel greift an", sagte Neumann laut Mitteilung. Rüsselsheim ist im Verbund der Mutter General Motors (GM) das Zentrum für die Entwicklung kleiner und mittlerer Benzinmotoren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft