Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Ökologische Vorrangflächen zur Futtergewinnung freigegeben

Agrar Ökologische Vorrangflächen zur Futtergewinnung freigegeben

In Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland können Bauern bestimmte Brachflächen, die unter Schutz stehen, jetzt zur Tierfuttergewinnung nutzen. Damit sollen sie trockenheitsbedingte Ausfälle ausgleichen.

Mainz. Möglich wird das nach einer Entscheidung von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU), die es den Ländern erlaubt, diese sogenannten ökologischen Vorrangflächen zu mähen oder beweiden zu lassen. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd bewertete das positiv. Skeptischer äußerte sich der Hessische Bauernverband. Die Sondererlaubnis entlaste die Bauern kaum. Der Naturschutzbund Nabu sieht die Entscheidung mit Sorge.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft