Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° bedeckt

Navigation:
Neuer Rekord bei Erwerbstätigkeit in Hessen

Arbeitsmarkt Neuer Rekord bei Erwerbstätigkeit in Hessen

Die Zahl der Erwerbstätigen in Hessen ist 2016 auf einen Rekordwert gestiegen. 3,37 Millionen Menschen hatten im Schnitt ihren Arbeitsort im vergangenen Jahr im Land, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

Voriger Artikel
Software AG verfehlt Ziel in Wachstumssparte
Nächster Artikel
Messe will frische Pflanzen an die Händler bringen

Ein Angestellter arbeitet im Großraumbüro.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Wiesbaden. Das war ein Zuwachs von rund 35 100 Arbeitsplätzen oder 1,1 Prozent im Jahresvergleich. Mit dieser Entwicklung setzt sich nach Angaben der Statistiker ein über zehn Jahre andauernder Trend fort.

Wachstumsmotor war das hessische Dienstleistungsgewerbe. 32 700 neue Jobs (plus 1,3 Prozent) seien alleine in diesem Bereich entstanden, erklärte das Landesamt. Rund 78 Prozent aller hessischen Erwerbstätigen waren im Vorjahr im Dienstleistungsbereich beschäftigt, im produzierenden Gewerbe lag die Zahl bei rund 21 Prozent.

Gegenläufig zum Landestrend entwickelte sich die Erwerbstätigkeit im Bereich Land- und Forstwirtschaft sowie der Fischerei. Seit 1991 sei ein Rückgang zu verzeichnen, sagte ein Sprecher der Behörde. 2016 lag er bei minus 4,9 Prozent oder 1500 Personen. Rund ein Prozent der hessischen Erwerbstätigen sind in dem Wirtschaftsbereich tätig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr