Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Nach Pilotenstreik noch keine neuen Tarifgespräche bei Lufthansa

Luftverkehr Nach Pilotenstreik noch keine neuen Tarifgespräche bei Lufthansa

Nach dem dreitägigen Streik der Lufthansa-Piloten haben die Tarifpartner noch keine neuen Verhandlungen aufgenommen. Es gebe zwar Kontakte, aber keinen konkreten Termin für eine nächste Runde, erklärten am Montag Vertreter der Lufthansa wie auch der Vereinigung Cockpit in Frankfurt übereinstimmend.

Frankfurt/Main. "Wir wollen die Tarifverhandlungen nicht über die Öffentlichkeit führen", sagte die VC-Tarifexpertin Ilona Ritter der Nachrichtenagentur dpa. Jetzt führten Gespräche hinter verschlossenen Türen eher zum Ziel.

Die Lufthansa hatte es nach dem dreitägigen Streik der Piloten abgelehnt, ein neues Angebot vorzulegen. Im Kern geht es um die Übergangsrenten und höhere Gehälter für die rund 5400 Piloten der Lufthansa, von Germanwings und Lufthansa Cargo. Als Folge des Streiks hatte Lufthansa in der vergangenen Woche 3800 Flüge abgesagt und 425 000 Passagiere auf andere Verbindungen verwiesen. Der Flughafenverband ADV verlangte am Montag von der VC, wegen des schweren Imageschadens auf weitere Streiks zu verzichten. Die Flughäfen hätten einen zweistelligen Millionenverlust erlitten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft