Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Merz übernimmt US-Medizingerätehersteller Ulthera

Pharma Merz übernimmt US-Medizingerätehersteller Ulthera

Mit der größten Übernahme der Firmengeschichte will das mittelständische Pharma-Unternehmen Merz seine Position im Bereich Ästhethik stärken. Die Frankfurter kaufen den US-Medizingerätehersteller Ulthera für etwa 600 Millionen Dollar (440 Mio Euro), wie Merz mitteilte.

Frankfurt/Main. Ein verbindlicher Vertrag zur Übernahme von Ulthera durch Merz sei unterzeichnet worden.

Die 2004 gegründete US-Firma ist nach den Angaben mit einer eigenen Ultraschall-Technologieplattform führend im Bereich der nicht-operativen Lifting-Behandlungen. Für das Geschäftsjahr 2014 erwartet Ulthera einen Umsatz von mehr als 100 Millionen Dollar.

"Dieser jüngste Zukauf eines in seinem Bereich federführenden Unternehmens ist ein strategisch wichtiger Schritt, um unsere Position in der Ästhetik konsequent weiter auszubauen", sagte Merz-Chef Philip Burchard. Merz hatte bereits bekanntgegeben, sich auf den Bereich Schönheitsprodukte konzentrieren zu wollen. Im Geschäftsjahr 2012/13 erzielte das Unternehmen mit weltweit 2440 Mitarbeitern einen Umsatz von 980,2 Millionen Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft