Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Meilenstein beim Breitbandausbau in Nordhessen

Kommunen Meilenstein beim Breitbandausbau in Nordhessen

Fünf Landkreise in Nordhessen kommen einer Versorgung mit schnellem Internet näher. Bei dem Großprojekt zum Breitbandausbau vermeldeten die Kreise, einen wichtigen Meilenstein erreicht zu haben.

Voriger Artikel
Arbeitslosenzahl in Hessen im Juni weiter gesunken
Nächster Artikel
Deutsche Börse schließt Verkauf von US-Tochter ISE ab

LED Leuchten eines LAN-Switchers leuchten in einem Büro.

Quelle: Arno Burgi/Archiv

Bad Hersfeld. Am Donnerstag beauftragten sie in Bad Hersfeld einen Generalunternehmer, der alle Planungen und Bauarbeiten übernimmt. Der geplante Ausbau soll im Herbst beginnen. Erreicht werden sollen Geschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde, mindestens aber 30 Mbit/s flächendeckend. Für Unternehmen werde es Lösungen mit höherem Tempo geben, teilte der Landkreises Hersfeld-Rotenburg mit.

Mit der Vertragsunterzeichnung entschieden sich die Landkreise Hersfeld-Rotenburg, Kassel, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner für die Weigand Bau GmbH (Bad Königshofen/Bayern). Die mit derart Projekten erfahrene Firma werde nach der Feinnetzplanung die Leerrohre und Glasfaserkabel bis zu den Verteilerschränken verlegen. Anschließend werde die Netcom Kassel als Netzbetreiber die Technik in die Schränke einbauen und die Kunden versorgen.

In diesem Jahr sollen die ersten 150 Kilometer Glasfaser verlegt werden. Insgesamt werden es mehr als 2000 Kilometer sein. Ende 2019 solle alles fertig sein, berichtete der Landkreis Hersfeld-Rotenburg.

Nach Zielen des Wirtschaftsministeriums Hessen sollen bis Ende 2018 die Haushalte im Land flächendeckend mit schnellem Internet versorgt sein. Derzeit verfügen 72 Prozent über Anbindungen mit 50 MBit/s. Die Versorgung mit mindestens 100 MBit/s liegt bei 63 Prozent.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr