Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Berufstätige pendeln zur Arbeit nach Hessen

Arbeitsmarkt Mehr Berufstätige pendeln zur Arbeit nach Hessen

Immer mehr Menschen aus anderen Bundesländern zieht es zum Arbeiten nach Hessen. Die Zahl der Pendler stieg zum Stichtag 30. Juni 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 2,5 Prozent auf 353 395 Menschen, wie die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

Voriger Artikel
Aufsichtsrat spricht Börse-Chef Kengeter Vertrauen aus
Nächster Artikel
Frankfurt muss bis 2020 jährlich 7800 Wohnungen bauen

Reisende warten in Köln auf einen ICE der Deutschen Bahn.

Quelle: Oliver Berg/Archiv

Frankfurt/Main. Die Beschäftigten kamen vor allem aus Rheinland-Pfalz (100 204), Bayern (60 845), Nordrhein-Westfalen (55 646) und Baden-Württemberg (46 480). Zugleich stieg die Zahl der Hessen, die in anderen Bundesländern arbeiteten, um 6,2 Prozent auf 237 392.

Vor allem nach Frankfurt pendeln viele Berufstätige. Täglich kommen den Angaben zufolge 259 391 Arbeitnehmer aus anderen hessischen Regionen zum Arbeiten in die Mainmetropole. Von den insgesamt 551 231 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Frankfurt leben demnach lediglich 196 417 in Hessens größter Stadt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr