Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Medienberichte: Privatkundenchef Neske verlässt Deutsche Bank

Banken Medienberichte: Privatkundenchef Neske verlässt Deutsche Bank

Frankfurt/Main (dpa) - Der Privatkundenchef der Deutschen Bank, Rainer Neske, wird nach übereinstimmenden Informationen von "Handelsblatt" (Dienstag) und "Spiegel" Deutschlands größtes Geldhaus verlassen.

Voriger Artikel
Fitschen weist Vorwurf des versuchten Prozessbetrugs zurück
Nächster Artikel
Pharmakonzern Merck gibt Details zu den Erwartungen 2015 bekannt

Die Deutsche Bank strukturiert um.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Zwischen ihm und der Führung um Anshu Jain und Jürgen Fitschen habe es zuletzt Differenzen in strategischen Fragen der Bank gegeben. Die Personalie werde am Mittwoch im Aufsichtsrat beraten und damit kurz vor der Hauptversammlung am Donnerstag (21. Mai). Ein Sprecher der Bank wollte die Berichte am Montagabend nicht kommentieren. Der 50 Jahre alte Bankmanager Neske ist seit 2009 Mitglied des Vorstands.

Die Deutsche Bank will sich von der Tochter Postbank trennen und bis 2017 gut jede vierte eigene Filiale in ihrem Heimatmarkt schließen. Auch das Kapitalmarktgeschäft soll eingedampft werden. Bei der Hauptversammlung werden dazu kritische Fragen der Aktionäre erwartet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr