Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Lufthansa und Ufo verlängern Verhandlungen bis November

Tarife Lufthansa und Ufo verlängern Verhandlungen bis November

Im Tarifstreit für das Kabinenpersonal bei der Lufthansa verlängern die Fluggesellschaft und die Gewerkschaft Ufo ihre Verhandlungen bis zum 1. November. Das teilten beide Seiten am Sonntag mit.

Voriger Artikel
Hitze drückt Sommerschlussverkauf: "Mini-Plus" erwartet
Nächster Artikel
Frankfurter Flughafen: Fraport sagt Bauarbeiten vorerst ab

Die Verhandlungen im Tarifstreit wurden verlängert.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Ursprünglich sollte bereits bis zum 1. September eine Lösung gefunden werden. Inhaltlich geht es unter anderem um die Zukunft der Arbeitsplätze bei den Lufthansa-Töchtern Germanwings, Eurowings und Cityline im Zuge des Konzernumbaus. Bei der Konzernmutter wird um die Vergütung der Flugbegleiter sowie die Alters- und Übergangsversorgung gestritten. Ufo bekräftigte ihre Streikbereitschaft, sollten die Gespräche erneut ins Stocken geraten: "Die Weiterführung von Verhandlungen bedeutet keine formelle Friedenspflicht oder eine Vorfestlegung der Ufo", heißt es in einem Schreiben an die Gewerkschaftsmitglieder.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr