Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Lufthansa setzt neuartigen Flugzeugschlepper in Frankfurt ein

Luftverkehr Lufthansa setzt neuartigen Flugzeugschlepper in Frankfurt ein

Nach umfangreichen Tests setzt die Lufthansa den neuartigen Flugzeugschlepper TaxiBot am Frankfurter Flughafen ein. Das diesel-elektrisch angetriebene Gerät mit 800 PS ist weltweit erstmals in der Lage, einen voll besetzten Jet nicht nur kurz von der Einstiegsposition zurückstoßen, sondern weite Wege über das Vorfeld zu ziehen.

Voriger Artikel
Cargo-City-Prozess: Angeklagter räumt Schmiergeldsystem ein
Nächster Artikel
Immobilienfinanzierer Aareal Bank kauft Westimmo

Lufthansa setzt TaxiBot am Frankfurter Flughafen ein.

Quelle: D. Reinhardt/Archiv

Frankfurt/Main. Mit einer speziellen Steuerung behält der Flugzeugpilot dabei die volle Kontrolle über den Schleppvorgang. Lufthansa erhofft sich von dem Einsatz eine Ersparnis von rund 2700 Tonnen Kerosin im Jahr, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Die zunächst drei im Normalbetrieb eingesetzten TaxiBots dürfen einstweilen nur Flugzeuge vom Typ Boeing 737 ziehen, die Zertifizierung für die A320-Familie von Airbus steht noch aus.

Der TaxiBot-Hersteller Israel Aerospace Industries (IAI) und die Lufthansa-Tochter Leos vereinbarten zudem, die Testreihe für das weit größere Jumbo-Modell noch in diesem Jahr ebenfalls in Frankfurt durchzuführen. Der etwa doppelt so starke Schlepper soll künftig Großraumflugzeuge der Typen Boeing 747 und Airbus A380 ziehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft