Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Lufthansa fasst Ausbildungseinrichtungen zusammen

Luftverkehr Lufthansa fasst Ausbildungseinrichtungen zusammen

Der Lufthansa-Konzern fasst seine Trainingsgesellschaften für das fliegende Personal zusammen. Die bislang unabhängig voneinander agierenden Einrichtungen der Lufthansa-Mutter und der Tochter Swiss werden künftig in der neuen "Lufthansa Aviation Training GmbH" gemeinsam geführt, wie der Dax-Konzern am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

Voriger Artikel
Lufthansa-Kommunikationschefin Schädler wechselt zu Eon
Nächster Artikel
Altersbeschränkung für Piloten vor Europäischen Gerichtshof

Ein Blick in das Cockpit des Boeing 747-8-Flugsimulators.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Bremen. Sitz der neuen Firma wird nach Beschluss des Aufsichtsrats das zweitgrößte Lufthansa-Drehkreuz München. Die Vorgänger-Gesellschaft Lufthansa Flight Training war von Frankfurt aus geführt worden, so dass einige Arbeitsplätze nach München verlagert werden müssen. Die praktische Aus- und Weiterbildung der Piloten und der Flugbegleiter werde an den zwölf bisherigen Standorten weitergeführt.

Über die Zukunft der Verkehrsfliegerschule in Bremen werde zu einem späteren Zeitpunkt entschieden, erklärte Lufthansa auf Nachfrage. Hintergrund ist eine kommerziellere Ausrichtung des Systems, in dem künftig nicht mehr nur für Bedarf der eigenen Fluggesellschaften ausgebildet werden soll.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr