Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Klöckner fordert Flughafen-Käufer mit Perspektive

Luftverkehr Klöckner fordert Flughafen-Käufer mit Perspektive

Vor dem Ende der Bieterfrist für den Flughafen Hahn dringt die rheinland-pfälzische CDU-Oppositionschefin Julia Klöckner auf eine Entscheidung, die nicht nur auf das höchste Angebot schaut.

Voriger Artikel
Winterflugplan in Frankfurt geschrumpft
Nächster Artikel
Computerspiele made in Hessen: Branche setzt Milliarden um

Julia Klöckner.

Quelle: Thomas Frey/dpa

Mainz. "Es darf nicht nur um einen kurzfristigen Verkaufserfolg gehen", sagte Klöckner am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Es gehe um eine Zukunftsperspektive mit einer langfristig erfolgreichen, fliegerischen Nutzung zugunsten der Region.

Die Frist für verbindliche Angebote läuft an diesem Freitag um 16.00 Uhr aus. Dann werden die Angebote geprüft und bewertet. Innenminister Roger Lewentz (SPD) betont aber, dass sich auch später noch Interessenten melden können. Der zunächst geplante Verkauf an die chinesische Shanghai Yiqian Trading war im Sommer gescheitert. Der Hunsrück-Airport, der zum Großteil Rheinland-Pfalz und zum kleinen Teil Hessen gehört, ist laut Aufsichtsratschef Salvatore Barbaro bis Ende November flüssig. Danach steht notfalls ein Landeskredit bereit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr