Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kion verlagert Zentrale nach Frankfurt

Maschinenbau Kion verlagert Zentrale nach Frankfurt

Der weltweit zweitgrößte Gabelstaplerhersteller Kion wird künftig von Frankfurt aus gesteuert. Bis Ende 2017 soll die Konzernzentrale mit etwa 200 Mitarbeitern von Wiesbaden in ein Neubaugebiet am Frankfurter Flughafen verlagert werden, sagte ein Unternehmenssprecher und bestätigte am Donnerstag einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Voriger Artikel
Spatenstich für drittes Flughafen-Terminal am Montag
Nächster Artikel
Bauernverband fordert Sofortprogramm wegen geringer Erzeugerpreise

Kion verlagert die Konzernzentrale von Wiesbaden nach Frankfurt.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Wiesbaden. Der Mietvertrag am bisherigen Standort laufe aus und das neue Gebäude sei günstiger, erklärte der Sprecher die Hintergründe.

Die Nummer zwei unter den Gabelstaplerherstellern will bis zum Jahr 2020 Marktführer Toyota an der Spitze der Branche abzulösen. Im zweiten Quartal 2015 erzielte Kion 52,5 Millionen Euro Überschuss, der Umsatz lag bei 1,26 Milliarden Euro. Ziel für das Gesamtjahr ist, bei Auftragseingang, Umsatz und operativem Gewinn im Vergleich zum Vorjahr leicht zuzulegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr