Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Keine Einigung im Streit um Zafira-Verlagerung: Neuer Prozesstermin

Auto Keine Einigung im Streit um Zafira-Verlagerung: Neuer Prozesstermin

Im Streit um die Verlagerung der Zafira-Produktion vom Ruhrgebiet ins Stammwerk Rüsselsheim bleiben die Fronten zwischen dem Bochumer Betriebsrat und der Adam Opel AG verhärtet.

Voriger Artikel
Privatbank Metzler nach gutem Jahr auch 2014 in Erfolgsspur
Nächster Artikel
Frühjahrsaufschwung am Arbeitsmarkt fällt im Mai schwach aus

Rainer Einenkel, Betriebsratsvorsitzender im Bochumer Opel-Werk.

Quelle: R. Weihrauch

Darmstadt. Ein Gütetermin vor dem Landgericht Darmstadt blieb am Dienstag ohne Ergebnis. Das Verfahren soll am 30. September fortgesetzt werden, entschied der Vorsitzende Richter Werner Schäfer. Dann sollen auch Zeugen gehört werden.

Der Bochumer Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel wirft dem Unternehmen vor, den Aufsichtsrat nicht korrekt über den Plan informiert zu haben, den Familienwagen ab 2015 in Hessen statt wie bisher in Bochum vom Band rollen zu lassen. Der Beschluss besiegelte das Ende der Autofertigung an dem Standort. Einenkel sieht Fehler bei der Abstimmung im Aufsichtsrat.

Ein Unternehmenssprecher wollte das laufende Verfahren am Dienstag nicht kommentieren. Vorab verlautete aber aus Konzernkreisen, der Aufsichtsrat habe seine Entscheidung im Einklang mit allen geltenden Regeln getroffen. Es gebe keine Formfehler.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr