Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Kassel Airport baut Verbindungen aus

Luftverkehr Kassel Airport baut Verbindungen aus

Der umstrittene Kassel Airport baut seine Verbindungen allmählich aus. Für den Winter 2015/2016 zeichneten sich "erfreuliche Verbindungen ab", sagte Flughafenchef Ralf Schustereder in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Verdi setzt Amazon-Streiks fort: Kundgebung in Werne
Nächster Artikel
Zahl der Arbeitslosen in Hessen im März weiter gesunken

Airport Kassel-Calden wird zwei Jahre alt.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Calden. Insgesamt sei der Flughafen Kassel-Calden, der in diesen Tagen zwei Jahre alt wird, mit 15 Fluggesellschaften im Gespräch. Bereits klar ist, dass Germania im kommenden Winter von Kassel nach Teneriffa, Gran Canaria und Hurghada fliegt. Im Sommerflugplan darauf geht es unter anderem auch nach Antalya, Mallorca, Heraklion und Fuerteventura.

Trotz der bereits zu Jahresbeginn feststehenden Sommerverbindungen zeigt sich die Grünen-Fraktionsvorsitzende im Kasseler Kreistag, Steffi Weinert, skeptisch. "Ein bisschen ist besser als nichts. Aber ich glaube nicht, dass da in den nächsten Jahren mehr passiert", sagte sie dazu. 2013 und 2014 hatte der Airport mit der Kennung KSF je rund 50 000 Passagiere.

Kassel werde oft mit dem Angebot andere Flughäfen verglichen, "ohne, dass dabei berücksichtigt wird, dass die Vergleichsflughäfen bereits seit zehn oder mehr Jahren am Markt sind. Dabei existieren wir erst seit zwei Jahren am Markt", betont Schustereder, der seit rund einem Jahr die Geschäfte am Flughafen führt. Kassel Airport sollte nach einem schwierigen Start mit mehr Zuversicht begegnet werden, forderte er. "Das Vertrauen in unsere Arbeit und Produkte muss weiter wachsen. Nicht nur bei den Kunden, sondern auch seitens der Entscheider in Wirtschaft und Politik."

Flughafen-Gegnerin Weinert forderte die Unternehmen auf, sich am Flughafen zu beteiligen. "Wieso soll das die Allgemeinheit machen? Es kann nicht sein, dass der Flughafen langfristig auf Subventionen angewiesen ist", sagte sie zu Jahresbeginn.

Für 2014 rechnet KSF mit einem Minus von 8,1 Millionen Euro,das bis 2019 auf 2,7 Millionen Euro verringert werden soll. Die schwarz-grüne Landesregierung will den Kassel Airport 2017 auf den Prüfstand stellen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr