Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kassel Airport angelt sich neuen Frachtkunden

Luftverkehr Kassel Airport angelt sich neuen Frachtkunden

Der Paketdienst GLS nutzt von Januar 2017 an Kassel Airport für seine Luftexpressfracht. Viermal pro Woche werde nachts ein Frachtflieger abgefertigt, der aus Kassel nach England startet, teilte der Regionalflughafen am Freitag mit.

Voriger Artikel
Hahn-Chef erwartet geringeren Fehlbetrag
Nächster Artikel
Drogeriekette dm darf Alnatura-Vertrieb nicht bestimmen

Ein LKW des Paketdienstleisters GLS.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Kassel. Besonders für den Online-Handel und die Expressfracht biete Kassel Airport kurze Transitzeiten. Flughafen-Chef Ralf Schustereder sagte, die Zusammenarbeit zeige die Entwicklungsmöglichkeiten des Airports im Bereich Luft- und Expressluftfracht.

Derzeit fliegt GLS als Deutschlands viertgrößter Paketdienst der Mitteilung zufolge noch vom rund 70 Kilometer entfernten Flughafen Paderborn.

Kassel Airport sieht Frachtverkehr mittel- und langfristig als weiteres Standbein. Seit November 2015 gibt es am Flughafen fünf bis sechs wöchentliche Frachtflüge.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr