Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
K+S fährt Produktion in Hattorf herunter

Bergbau K+S fährt Produktion in Hattorf herunter

Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S hat seine Produktion am Standort Hattorf (Kreis Hersfeld-Rotenberg) in der Nacht zum Dienstag wie angekündigt heruntergefahren.

Voriger Artikel
K+S muss wegen Salzabwasser-Entsorgung Produktion drosseln
Nächster Artikel
So wenige Arbeitslose in Hessen wie seit 23 Jahren nicht

K+S hat seine Produktion am Standort Hattorf heruntergefahren.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Kassel. Das sagte ein Konzernsprecher am Morgen. Wie viele Beschäftigte genau betroffen seien, konnte er zunächst nicht sagen. Am Montag hatte K+S mitgeteilt, dass rund 1000 Beschäftigte von Dienstag an nicht arbeiten könnten und Resturlaub sowie Überstunden abbauen sollen. Der Standort Unterbreizbach (Wartburgkreis) in Thüringen mit etwa 750 Beschäftigten könne die Produktion indes fortsetzen.

Das Drosseln der Produktion war für K+S nötig geworden, weil der Konzern von Dienstag an nach einer ausgelaufenen Genehmigung kein Salzabwasser mehr im Erdboden versenken darf.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr