Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
K+S bleibt auf Kurs

Bergbau K+S bleibt auf Kurs

Höhere Preise und der schwache Euro haben den Düngemittel- und Salzproduzenten K+S im ersten Quartal angetrieben. Der Umsatz erhöhte sich dank einer robusten Nachfrage von Januar bis Ende März um 15,8 Prozent auf 1,377 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern aus Kassel am Dienstag vor Beginn der Hauptversammlung mitteilte.

Voriger Artikel
Mainova AG soll weiterhin Frankfurt mit Wasser versorgen
Nächster Artikel
Opel feiert 150 Jahre Ausbildung

K+S rechnet mit einem deutlischen Zuwachs.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Kassel. Sowohl das Salz- als auch das Kaligeschäft legten zu.

Beim Umsatz rechnet der Konzern im laufenden Jahr nun mit einem "deutlichen" Zuwachs, nachdem bisher nur ein "moderates" Plus in Aussicht gestellt wurde. Beim operativen Ergebnis erwartet K+S weiter eine deutliche Steigerung.

Unter dem Strich blieb im ersten Vierteljahr ein bereinigter Gewinn von 198,3 Millionen Euro und damit gut 40 Prozent mehr als vor einem Jahr hängen. Dabei half K+S auch ein Sparprogramm.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr