Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Inflationsrate in Hessen im August unverändert

Preise Inflationsrate in Hessen im August unverändert

Die Inflation in Hessen hat im August wie im Vormonat bei 0,4 Prozent gelegen. Binnen Monatsfrist sei das Verbraucherpreisniveau unverändert geblieben, teilte das Statistische Landesamt am Freitag in Wiesbaden mit.

Voriger Artikel
Streit um Abwässer: Fischer scheitern in letzter Instanz
Nächster Artikel
Weniger Baugenehmigungen in Hessen im ersten Halbjahr

In Hessen liegt die Inflationsrate weiterhin bei 0,4 Prozent.

Quelle: Oliver Berg/Archiv

Wiesbaden. Sinkende Preise für Mineralölprodukte seien durch steigende Kosten für Bekleidung und Pauschalreisen kompensiert worden.

Für Heizöl (minus 5,5 Prozent), Benzin (minus 4,6) und Diesel (minus 4,3) mussten die Verbraucher im Vergleich zum Vormonat weniger tief in die Tasche greifen. Teurer wurden nach Angaben der Statistiker Obst (plus 1,8), Fisch (plus 1,4) und Fleisch (plus 0,8).

Im Jahresvergleich gaben die Preise für Laptops (minus 5,7) und Mobiltelefone (minus 4,9) nach. Teurer seien etwa Taxifahrten (plus 8,0) geworden, teilte das Landesamt mit. Wohnungsmieten, deren Gewicht im Verbraucherpreisindex gut ein Fünftel beträgt, lagen im August wie schon im Juli 2,0 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr