Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Ikea-Möbelhaus soll auf nach Wetzlar

Kommunen Ikea-Möbelhaus soll auf nach Wetzlar

Die schwedische Möbelkette Ikea plant ein Einrichtungshaus im mittelhessischen Wetzlar. Die Filiale soll auf einer Industriebrache in der Nähe der City entstehen, wie Ikea, Stadt und das Unternehmen HeidelbergCement am Dienstag mitteilten.

Voriger Artikel
Frick-Verteidiger räumen Kursmanipulation ein: Kein Strafantrag
Nächster Artikel
Warnstreik bei Sicherheitskontrollen am Hahn

IKEA plant nun auch eine Filiale in Wetzlar.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Wetzlar. Eröffnet werden könnte der Möbelmarkt Ende 2016. Bis 2010 hatte zuletzt HeidelbergCement auf dem rund 70 000 Quadratmeter großen Areal produziert. Oberbürgermeister Wolfram Dette (FDP) bezeichnete die Pläne von Ikea als großen Wurf für die Stadtentwicklung. Bereits vor einigen Wochen hatte es Spekulationen um eine mögliche Ansiedlung des Möbelriesen in Mittelhessen gegeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr