Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
IG BCE droht in Chemie-Tarifrunde mit hessischem Alleingang

Tarife IG BCE droht in Chemie-Tarifrunde mit hessischem Alleingang

Die IG BCE droht in der stockenden Tarifrunde für die deutsche Chemieindustrie mit einem hessischen Alleingang. "Wir haben in Hessen stets auf eine bundesweite Einigung gesetzt.

Voriger Artikel
Fraport trotz Streiks mehr Gewinn: Dividende soll steigen
Nächster Artikel
LBS Hessen-Thüringen kündigt hoch verzinste Bausparverträge

Trillerpfeifen mit dem Logo der IG BCE

Quelle: Tobias Kleinschmidt/Archiv

Wiesbaden. Doch das muss nicht so bleiben", erklärte der Landesbezirksleiter der Gewerkschaft, Volker Weber, am Montag in einer Mitteilung: "Wir haben keine Angst davor, die Verhandlungen wieder auf die Landesebene zurückzuholen. Für die Arbeitgeber wird das damit gewiss nicht billiger."

Zu einer Kundgebung am Industriepark Frankfurt-Höchst an diesem Donnerstag (19.3.) erwartet die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (BCE) nach Angaben einer Sprecherin mehrere Tausend Teilnehmer. Die Branche hat in Hessen etwa 84 000 Beschäftigte. Sollte es zu regionalen Entgeltverhandlungen kommen, wäre der Landesbezirk Hessen-Thüringen nur für Hessen zuständig.

Die Tarifverhandlungen für die bundesweit etwa 550 000 Beschäftigten der Chemieindustrie verlaufen für Branchenverhältnisse dieses Mal ungewohnt kontrovers. Neun regionale Verhandlungsrunden und zwei zentrale Tarifrunden brachten bislang keine Annäherung. Die Arbeitgeber boten an, die Einkommen nach zwei Leermonaten um 1,6 Prozent zu erhöhen. Die Gewerkschaft verlangt 4,8 Prozent mehr Geld. Die Verhandlungen sollen am 26. März in Stuttgart fortgesetzt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr