Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Hotel- und Gaststättengewerbe vorsichtig optimistisch

Gastgewerbe Hotel- und Gaststättengewerbe vorsichtig optimistisch

Hessens Hotels und Gaststätten haben im Jahr 2016 ein leichtes Umsatzplus verbucht. Hohe Investitionen für die Modernisierung der Häuser, aber vor allem die deutlich gestiegenen Bürokratiekosten drückten jedoch die Erträge, sagte der Hauptgeschäftsführer des Hotel- und Gastronomieverbandes Dehoga, Julius Wagner, der dpa in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Condor bestellt Bordverpflegung nicht mehr bei Lufthansa
Nächster Artikel
Verband: Bisher keine Engpässe bei Geldautomaten

Hotelfachleute decken Tische ein.

Quelle: Stefan Sauer/Archiv

Wiesbaden. Die umfangreiche Datenerfassung beim Mindestlohn sorge gerade in den kleinen Betrieben für eine starke Belastung. Für 2017 zeigte sich Wagner vorsichtig optimistisch bei der Umsatz- und Beschäftigtenentwicklung. Er rechne mit einem anhaltenden Trend zu vielen Geschäftsreisen in Hessen. Befürchtungen vor Reiseunlust oder Reiseangst der Menschen wegen der Terrorgefahr habe er nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr