Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Hilfe für Langzeitarbeitslose: Projekt "Aufstiegscoach" verlängert

Arbeitsmarkt Hilfe für Langzeitarbeitslose: Projekt "Aufstiegscoach" verlängert

Nach guten ersten Ergebnissen wird das Pilotprojekt "Aufstiegscoach" als Hilfe für Langzeitarbeitslose und Ungelernte in Hessen um ein Jahr verlängert. "Die Erfahrungen nach einem Jahr zeigen: Gezieltes Coaching vermittelt nachhaltiger und kann zu Aufstiegen verhelfen", erklärten die Projektpartner am Freitag in einer gemeinsamen Mitteilung.

Voriger Artikel
Lufthansa lehnt Gesamtschlichtung im Tarifstreit mit Piloten ab
Nächster Artikel
Chinesen kaufen weniger Druckmaschinen: Kurzarbeit bei Manroland

Durch das Projekt sollen Langzeitarbeitslose Mut fassen.

Quelle: Jan Woitas/Archiv

Frankfurt/Main. Der Coach lotet als Vermittler zwischen Langzeitarbeitslosen und Unternehmen Möglichkeiten zur Rückkehr der Betroffenen ins Berufsleben und/oder deren Weiterqualifizierung aus. Das von der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) initiierte Projekt war Ende 2013 gestartet. Operativ umgesetzt wird es vom Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft.

Die Kosten in Höhe von jeweils 400 000 Euro für die Jahre 2014 und 2015 tragen den Angaben zufolge je zur Hälfte das hessische Sozialministerium und die beteiligten Job-Center. In Nordhessen sind das die Jobcenter Schwalm-Eder und Waldeck-Frankenberg mit je 15 Plätzen und zusammen 1,5 Stellen "Aufstiegscoach", in Südhessen ist es das Jobcenter Offenbach mit 30 Plätzen und 1,5 Stellen.

Nach Angaben der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) waren bis Ende November 2014 im Jahresdurchschnitt 61 286 Frauen und Männer im Land mindestens zwölf Monate ohne Job.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr