Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Hessens Metall- und Elektroindustrie ist wieder optimistisch

Metallindustrie Hessens Metall- und Elektroindustrie ist wieder optimistisch

In der hessischen Metall- und Elektro-Industrie wollen wieder mehr Unternehmen investieren. Das zeige, dass der Optimismus in der Branche nach zwei Jahren mit Umsatzrückgängen von je rund fünf Prozent nun wieder zunehme, teilte der Verband Hessenmetall am Donnerstag in Frankfurt mit.

Frankfurt/Main. Der Arbeitgeberverband wertete im Frühjahr die Einschätzungen von 171 befragten Unternehmen aus. Demnach rechnen 42 Prozent der Teilnehmer mit einem steigenden Umsatz, 45 Prozent mit einem stabilen Geschäft. Ein Drittel der Firmen wollten ihre Investitionen hochfahren, 62 Prozent planten keine Änderungen.

Im Vergleich zur Herbstumfrage 2013 habe sich bei 31 Prozent der Befragten die wirtschaftliche Lage verbessert, mehr als die Hälfte der Unternehmen habe das Niveau gehalten. Insgesamt erwarten 40 Prozent der Firmen einem Auftragsplus in den kommenden sechs Monaten.

Die Rückkehr der Investitionsfreude wirke sich auch positiv auf die Beschäftigung und den Umweltschutz aus, sagte Hessenmetall-Hauotgeschäftsführer Volker Fasbender. Dies biete die Chance für eine anhaltend dynamische Entwicklung der Wirtschaft: "Allerdings nur, wenn die politischen Investitionshemmmnisse aus Mindestlohn und Rentenpaket in Grenzen gehalten und eine industriefreundliche Lösung in der Energiepolitik entwickelt wird."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft