Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Hessens Einzelhandel hofft auf Umsatzplus im Weihnachtsgeschäft

Handel Hessens Einzelhandel hofft auf Umsatzplus im Weihnachtsgeschäft

Der hessische Einzelhandel hofft im Weihnachtsgeschäft auf klingelnde Kassen. Die Branche erwartet im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzplus von etwa 1,2 Prozent auf 7,7 Milliarden Euro, wie der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Hessen, Michael Kullmann, am Montag in Frankfurt erklärte.

Voriger Artikel
Erste Burger King-Filialen machen vorerst dicht: auch in Fulda
Nächster Artikel
Vizechef Oliver Behrens verlässt Dekabank

Hessen geben durchschnittlich 498 Euro für Geschenke aus.

Quelle: B. Marks/Archiv

Wiesbaden. Für das Gesamtjahr 2014 peilt der Einzelhandel einen Jahresumsatz von 41,2 Milliarden Euro an. Das wären 1,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Verbraucher zeigten sich weitgehend unbeeindruckt von der schlechteren gesamtwirtschaftlichen Lage und den geopolitischen Krisen.

Zuletzt habe sich das Konsumklima wieder leicht verbessert, so dass die Bürger nach Einschätzung des Handels im Schnitt 447 Euro für Geschenke ausgeben wollten. Der Hesse lege noch einmal 50 Euro drauf und plane Geschenkausgaben von 498 Euro.

Das Weihnachtsgeschäft ist für den stationären Handel extrem wichtig. Einzelne Branchen wie Spielwaren oder der Buchhandel machen in den letzten beiden Monaten des Jahres bis zu 30 Prozent ihres Umsatzes.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr