Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Hessen will Steuergerechtigkeit bei Investmentfonds

Frankfurt Hessen will Steuergerechtigkeit bei Investmentfonds

Die hessische Landesregierung will die Besteuerung von Investmentfonds nach einem Medienbericht reformieren.

Voriger Artikel
Flughafen Kassel-Calden beginnt mit Erdbauarbeiten
Nächster Artikel
K+S will keine Lauge mehr bei Gerstungen versenken

Finanzminister Schäfer will Reform für Besteuerung von Investmentfonds. (Archiv)

Frankfurt . Ausländische Fonds sollen den Fiskus demnach nicht mehr so leicht umgehen können und steuerlich gleich behandelt werden wie inländische. "Die Grundidee ist, dass Anleger eines Investmentfonds das zu versteuern haben, was bei ihnen tatsächlich ankommt - letztlich ein Cashflow-Prinzip", sagte der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) dem «Handelsblatt». Thesaurierende Fonds, die Gewinne nicht ausschütten, sondern direkt reinvestieren, sollten daher ausschüttenden Fonds "mehr oder weniger" gleichgestellt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr