Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Hessen bei zusätzlichen Jobs unter Bundesschnitt

Arbeitsmarkt Hessen bei zusätzlichen Jobs unter Bundesschnitt

In Hessen sind im ersten Quartal dieses Jahres zwar neue Jobs entstanden, beim Tempo lag das wirtschaftsstarke Land allerdings unter dem deutschen Schnitt. Das sind die auf Hessen bezogenen Ergebnisse des Bund-Länder-Arbeitskreises zur Erwerbstätigenrechnung, die am Donnerstag veröffentlicht worden sind.

Wiesbaden. Danach war im ersten Quartal 2016 die Zahl der Erwerbstätigen in Hessen mit 3,347 Millionen Menschen um 1,1 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Erfasst werden Selbstständige und Arbeitnehmer. Im Bundesschnitt war die Zahl um 1,3 Prozent gewachsen. Während Sachsen-Anhalt unter dem Strich gar keine neuen Jobs verzeichnen konnte, legte Berlin als bestes Land um 2,7 Prozent zu.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft